Untere Prodkammserie

Zurück zu Zentrales Helvetikum

Darstellung und Status

Farbe CMYK
N/A
Farbe RGB
R: 125 G: 125 B: 125
Rang
lithostratigraphische Einheit
Gebrauch
Element ist nicht in Gebrauch
Status
inkorrekter Begriff (nicht mehr verwendet)

Nomenklatur

Deutsch
Untere Prodkammserie
Français
Série inférieure du Prodkamm
Italiano
Serie inferiore del Prodkamm
English
Lower Prodkamm Series
Historische Varianten
Untere Prodkammserie (Trümpy 1949, Rutsch et al. 1966)

Beschreibung

Beschreibung
Die untere Prodkammserie besteht im unteren Teil aus einem oolithischen Kalk und im oberen Teil aus Mergelschiefer mit bioklastischen Kalkbänken.

Hierarchie und Abfolge

Alter

Alter Top
  • Sinémurien

Alter Basis
  • Sinémurien

Geografie

Typusregion
Glarner Alpen

Paläogeografie und Tektonik

  • Jura
  • Lias des Helvetikums
Paläogeografie
North Tethyan Shelf (Helv.) :
marge continentale européenne
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär

Referenzen

Erstdefinition
Trümpy R. (1949) : Der Lias der Glarner Alpen. Denkschr. Schweiz. natf. Ges. 79/1
Neubearbeitung
Rutsch R. F., ... (1966) : Alpes suisses et Tessin méridional. Lexique stratigraphique international, vol. 1 Europe, fasc. 7c

Die geringmächtigen, aber weithin verfolgbaren Horizonte des Leitooliths und der Thecosmilienschiefer bilden zusammen die untere Prodkammserie.

  • Thecosmilienschiefer

    Name Origin

    Namengebendes Fossil: Korallengattung Thecosmilia Milnes-Edwards & Haime 1848.

     

    Rang
    lithostratigraphische Bank
    Status
    inkorrekter Begriff (jedoch informell gebraucht)
    Nomenclatorial Remarks
    Vorschlag: Schnürligrat-Bank (nach Typlok.)
    Kurzbeschreibung

     

    Mergelschiefer mit Bänken von dolomitischem Korallenkalk, Crinoidenkalk und Lumachellen.

     

  • «Leitoolith»

    Rang
    lithostratigraphische Bank
    Status
    lokaler Begriff (informell)
    Nomenclatorial Remarks
    <p>Vorschlag: Twärchamm-Bank (nach Typlok.)</p>
    Kurzbeschreibung

     

    Trennhorizont zwischen dem Cardinien-Member und dem Rest der Prodkamm-Formation, welcher aus oolithischem, fossilreichem Kalk mit teilweise dolomitisierten Ooiden besteht.

     

zum Anfang der Seite