USM-III

Zurück zu Guggershorn-Nagelfluh

Darstellung und Status

Farbe CMYK
(0%,4%,9%,10%)
Farbe RGB
R: 230 G: 220 B: 210
Rang
lithostratigraphische Subgruppe
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff

Nomenklatur

Deutsch
USM-III
Français
USM-III
Italiano
USM-III
English
USM-III
Historische Varianten
USM III (Berger et al. 2010)

Beschreibung

Beschreibung
Süsswasser-Abfolge von lokaler bis regionaler Verbreitung, die als Altersäquivalent zu der marinen Luzern-Formation (OMM-I) abgelagert wurde.

Hierarchie und Abfolge

Alter

Alter Top
  • Burdigalien

Alter Basis
  • frühes Burdigalien

Paläogeografie und Tektonik

  • USM-III
Paläogeografie
Nordalpines Vorlandbecken
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
Metamorphose
unmetamorph

Referenzen

Erstdefinition
Berger Jean-Pierre, Kälin Daniel, Kempf Oliver (2010) : Swiss Molasse Lithostratigrphy. Swiss Geoscience Meeting, Abstract Volume 8 (Fribourg), p.127

p.127: USM III: early Burdigalian deposits within the subalpine Molasse (Sommersberg conglomerates) and limnic equivalents of the OMM (restricted to alluvial fans).
  • Sommersberg-Nagelfluh

    Name Origin

    Gipfel des Sommersbergs (AR) - Gais

     

    Rang
    lithostratigraphische Formation
    Status
    unbekannter Status
    Kurzbeschreibung

     

    Wechsellagerung von gelben Mergeln, Kalksandsteinen und Nagelfluhen mit sehr grossen Geröllen (max. 80 cm ; häufiges Vorkommen von Nummulitenkalken und Vorherrschen von gelben Flyschsandkalken). Nahezu reine Kalknagelfluh an der Basis und reichlich Kristallin-führend im Dach.

     

    Age
    Burdigalien
    • Büebig-Mergel

      Name Origin

      Büebigtobel (SG), westlich Alstätten

       

      Rang
      lithostratigraphisches Member (Subformation)
      Status
      informeller Begriff
      Kurzbeschreibung

       

      Mergelzone im unteren Teil der Sommersberg-Schüttung mit vereinzelten

      Geröllschüttungen.

       

  • Brendenbach-Mergel

    Name Origin

    Brendenbach (SG) - Altstätten

     

    Rang
    lithostratigraphische Formation
    Status
    informeller Begriff
    Kurzbeschreibung

     

    Mergelabfolge, die als terrestrisches Äquivalent der OMM betrachtet wird. Enthält die sogenannte «Obere Grenznagelfluh» (Bilchen/Gais bis Altstätten) im Dach.

     

    Age
    Burdigalien
zum Anfang der Seite