Oberer Teil des Helvetischen Kieselkalkes (s.l.)

Zurück zu Zentrales Helvetikum

Darstellung und Status

Farbe CMYK
N/A
Farbe RGB
R: 125 G: 125 B: 125
Rang
lithostratigraphische Einheit
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
inkorrekter Begriff (jedoch informell gebraucht)

Nomenklatur

Deutsch
Oberer Teil des Helvetischen Kieselkalkes (s.l.)
Français
Partie supérieure du Kieselkalk Helvétique
English
Upper part of the Helvetic Kieselkalk
Historische Varianten
Oberer Kieselkalk (Mojon 1982 S.60)

Paläogeografie und Tektonik

Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
  • Acherbrücke-Echinodermenkalk

    Rang
    lithostratigraphische Bank
    Status
    informeller Begriff
    Kurzbeschreibung

     

    Echinodermenkalk im Dach des Helvetischen Kieselkalkes.

     

    Age
    Hauterivien
  • Gebankte Abteilung des Oberen Kieselkalkes

    Rang
    lithostratigraphische Einheit
    Status
    inkorrekter Begriff (jedoch informell gebraucht)
    Kurzbeschreibung

     

    Monotone Wechselfolge von mittelgebanktem Kieselkalk und dünnen, schieferigen Zwischenlagen im oberen Teil des Helvetischen Kieselkalkes.

     

    Age
    Spätes Hauterivien
  • Schyniges Band (oberes ...)

    Name Origin

    schynig = scheinig, hell

    Rang
    lithostratigraphische Einheit
    Status
    obsoleter Begriff (nicht mehr verwendet)
    Kurzbeschreibung

     

    Lokale helle glaukonithaltige Mergelzwischenlage an der Basis des Oberen Kieselkalkes.

     

    Age
    Hauterivien
zum Anfang der Seite