Guber-Sandstein

Zurück zu «Basaler Schlieren-Flysch»

Darstellung und Status

Index
FSG
Farbe CMYK
(11%,0%,24%,27%)
Farbe RGB
R: 165 G: 185 B: 140
Rang
lithostratigraphisches Member (Subformation)
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff

Nomenklatur

Deutsch
Guber-Sandstein
Français
Grès de Guber
Italiano
Arenaria di Guber
English
Guber Sandstone
Herkunft des Namens

Steinbruch Guber (OW)

Historische Varianten

Guber-Pflasterstein (Beck 1932), Unterer Schlierensandstein [Unterer Schlieren-Sandstein] = Gubersandstein (Schaub 1951 und 1965), Guber-Sandstein (Winkler 1983), Pavés d'Alpnach (Bollin 1996), Guber Sandstein (Bütler et al. 2011)

Nomenklatorische Bemerkungen

Der Guber-Sandstein stellt der untere sandige Abschnitt des Schlieren-Flyschs («Unterer Schlierensandstein») dar.

Beschreibung

Geomorphologie
Morphologisch gut erkennbarer Komplex (Grat, Steilstufe) von mächtigen Sandsteinbänken.
Mächtigkeit
150-250 m

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit

Alter

Alter Top
  • Thanétien
Alter Basis
  • Thanétien
Datierungsmethode

Discocyclinen (Schuab 1951)

Geografie

Typusregion
Grossschlierental (OW)
Typlokalität
  • Guber (OW)
    Merkmale des Ortes
    • typische Fazies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • Steinbruch, Tongrube
    Koordinaten
    • (2660430 / 1197910)

Paläogeografie und Tektonik

  • Flysche
Paläogeografie
Ultrabriançonnais :

UB

Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär

Referenzen

Erstdefinition
Schaub Hans (1951) : Stratigraphie und Paläontologie des Schlierenflysches mit besonderer Berücksichtigung der paleocaenen und untereocaenen Nummuliten und Assilinen. Schweiz. Paläont. Abh. 68, 222 S.
Neubearbeitung
Winkler Wilfried (1983) : Stratigraphie, Sedimentologie und Sedimentpetrographie des Schlieren-Flysches (Zentralschweiz). Beitr. geol. Karte Schweiz (N.F.) 158
Wichtige Publikationen
Beck Paul (1932) : Der Guber-Pflasterstein. Ag. Steinbruch Guber in Alpnach

Material und Varia

15203121
zum Anfang der Seite