Randen-Hegau-Juranagelfluh

Zurück zu Molasse Schüttungen

Darstellung und Status

Farbe CMYK
(0%,0%,0%,100%)
Rang
lithostratigraphische Einheit
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
Diskussion des Status

Nomenklatur

Deutsch
Randen-Hegau-Juranagelfluh
Français
Gompholite du Randen-Hegau
Italiano
Gonfolite del Randen-Hegau
English
Randen Hegau Juranagelfluh
Historische Varianten
Juranageltluhschuttfächer des Hegau (Hofmann 1957a), Hegauschuttfächer (Hofmann 1958), Jura-Nagelfluh des Randen/Hegau (Müller et al. 1984), «Randen-Hegau-Juranagelfluh» = Randen Alluvial Fan (Kälin & Kempf 2009).
Nomenklatorische Bemerkungen
der Randen (einzahl, männlich) ist ein Gebirge eher als eine Kette (>< die Gastlosen = Plural)

Beschreibung

Beschreibung
Nagelfluhhorizont der OSM, welcher hauptsächlich aus Kalkareniten, arenitischen Mergeln und gipsführenden Mergeln mit bituminösen Süsswasskalk-Einlagerungen besteht.

Hierarchie und Abfolge

Untergeordnete Einheiten

Geografie

Geographische Verbreitung
Hegau

Paläogeografie und Tektonik

  • Obere Süsswassermolasse
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
  • Büttenhardt-Juranagelfluh

    Name Origin

    Büttenhardt (SH)

     

    Rang
    lithostratigraphische Einheit
    Status
    lokaler Begriff (informell)
    Kurzbeschreibung

     

    Nagelfluh mit lokalen Geröllen (Trias, Lias, Dogger, Malm) und einer kalksandigen bis sandig-mergeligen Matrix, die auch geröllfreie Zwischenlagen bildet.

     

zum Anfang der Seite