Mittlere Juranagelfluh

Zurück zu Molasse Schüttungen

Darstellung und Status

Farbe CMYK
(0%,7%,36%,14%)
Farbe RGB
R: 220 G: 205 B: 140
Rang
lithostratigraphische Einheit
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff

Nomenklatur

Deutsch
Mittlere Juranagelfluh
Français
Mittlere Juranagelfluh
Italiano
Mittlere Juranagelfluh
English
Mittlere Juranagelfluh
Historische Varianten

Mittlere Juranagelfluh (Graf 1991, Bausch & Schober 1997, Diebold et al. 2006, Bitterli-Dreher et al. 2007)

Nomenklatorische Bemerkungen

Vorschlag: Umiken/Riniken-Juranagelfluh (cf. Pitterli-Dreher et al. 2007)

Beschreibung

Beschreibung

Nagelfluhhorizonte der oberen OMM, die durch einen hohen Anteil an Malm- und Doggergeröllen charakterisiert sind.

Alter

Alter Top
  • Langhien

Alter Basis
  • Burdigalien

Datierungsmethode

MN4/MN5 (Bitterli-Dreher et al. 2007)

Geografie

Typusregion
Kleinen Randen
Point of interest
  • Chalofe (AG)
    Merkmale des Ortes
    • Obergrenze
    • Untergrenze
    • typische Fazies
    Koordinaten
    • (2653790 / 1258700)
    Notizen
    • Diebold et al. 2006
  • Umiken-Riniken (AG)
    Merkmale des Ortes
    • typische Fazies
    Koordinaten
    • (2655970 / 1260350)
    Notizen
    • Bitterli-Dreher et al. 2007

Paläogeografie und Tektonik

  • OMM-II
Paläogeografie
Nordalpines Vorlandbecken
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
zum Anfang der Seite