Sable quartzeux du Mont Girod

Zurück zu Molasse du Jura

Darstellung und Status

Farbe CMYK
(0%,56%,81%,6%)
Farbe RGB
R: 240 G: 105 B: 45
Rang
lithostratigraphische Einheit
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
lokaler Begriff (informell)
Diskussion des Status

Nomenklatur

Deutsch
Mont-Girod-Quarzsand
Français
Sable quartzeux du Mont Girod
Herkunft des Namens

Mont Girod (BE), WSW Moutier

Historische Varianten
Quarzsand in der Huppergrube Mont Girod (Vonderschmitt 1958), Quarzsandvorkommen auf dem Mont Girod (Buchi 1960), sables quartzeux sidérolithiques du Mont Girod (Vernet 1966), karst du Mont Girod (Vernet 1969)

Alter

Alter Top
  • Eozän

Alter Basis
  • Eozän

Geografie

Typusregion
Jura bernois (BE)
Typlokalität
  • Sablière de/du Mont Girod (BE)
    Merkmale des Ortes
    • Untergrenze
    • typische Fazies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • Steinbruch, Tongrube
    Koordinaten
    • (2590700 / 1233450)
    Notizen
    • Vernet 1966

Paläogeografie und Tektonik

Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
Metamorphose
unmetamorph

Referenzen

Erstdefinition
Vernet Jean-Pierre (1966) : Le karst à remplissage de sables quartzeux sidérolithiques du Mont Girod. Bull. SMPM 46/2, 357-367
Wichtige Publikationen
Buchi A. (1960) : Geologischer Vorbericht über die Quarzsandvorkommen auf dem Mont Girod bei Moutier, Berner Jura. Rapport privé
Vonderschmitt L. (1958) : Schätzung der Reserven an Quarzsand in der Huppergrube Mont Girod bei Court. Rapport privé
zum Anfang der Seite