Gossau-Interstadial

Zurück zu Eiszeitstratigraphie

Darstellung und Status

Farbe CMYK
N/A
Farbe RGB
R: 255 G: 255 B: 200
Rang
Eiszeitstratigraphie
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff

Nomenklatur

Deutsch
Gossau-Interstadial
Français
Interstade de Gossau
English
Gossau Interstadial
Herkunft des Namens

Gossau (ZH)

Historische Varianten
Schieferkohleschicht bei Gossau (Schiesser 1979), Interstadialkomplex von Gossau, Schieferkohle von Gossau, Mittelwürm = Mittel-Birrfeld-Interstadial = Gossau/Mörschwil (Keller & Krayss 2010)

Hierarchie und Abfolge

Untergeordnete Einheiten

Alter

Alter Top
  • Spätes Pleistozän

Alter Basis
  • Spätes Pleistozän

Datierungsmethode
ca. 65-33 ka ; <58'000 Jahre (Wyssling in: Keller & Krayss 2010)

Geografie

Geographische Verbreitung
Gossau (ZH), Mörschwil (SG). Entspricht Profil Baumkirchen im Inntal.
Typlokalität
  • Gossau (ZH)
    Merkmale des Ortes
    • Obergrenze
    • Untergrenze
    • typische Fazies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • Steinbruch, Tongrube
    Koordinaten
    • (2699510 / 1240900)
    Notizen
    • Sandgrube
Typusprofil
  • Gossau (ZH)
    Merkmale des Ortes
    • Obergrenze
    • Untergrenze
    • typische Fazies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • Steinbruch, Tongrube
    Koordinaten
    • (2699510 / 1240900)
    Notizen
    • Sandgrube
Point of interest

Referenzen

Neubearbeitung
Schlüchter Christian, Maisch Max, Suter J., Fitze P., Keller W.A., Burga Conradin A, Wynistorf E. (1987) : Das Schieferkohlenprofil von Gossau (Kt. Zürich) und seine stratigraphische Stellung innerhalb der letzten Eiszeit. Vierteljahresschrift Naturforschende Gesellschaft Zürich 132/3, 135–174
  • Gossau-Schieferkohle

    Name Origin

    Gossau (ZH)

    Rang
    lithostratigraphische Einheit
    Status
    lokaler Begriff (informell)
    Age
    Spätes Pleistozän
zum Anfang der Seite