Oberste Breccienbank

Zurück zu Falknis-Decke

Darstellung und Status

Farbe CMYK
(37%,7%,0%,10%)
Farbe RGB
R: 145 G: 215 B: 230
Rang
lithostratigraphische Bank
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
Diskussion des Status

Nomenklatur

Deutsch
Oberste Breccienbank
Historische Varianten
Oberste Breccienbank = Grenzbreccienbank (Gruner 1981)

Beschreibung

Mächtigkeit
Bis 20 m (Gruner 1981).

Alter

Alter Top
  • Spätes Tithonien

Alter Basis
  • Frühes Tithonien

Referenzen

Erstdefinition
Gruner Ueli (1981) : Die jurassischen Breccien der Falknis-Decke und altersäquivalente Einheiten in Graubünden. Beitr. Geol. Karte Schweiz N.F. 154, 136 S.

S.30: Einzelne Bänke sind amalgamiert; am deutlichsten zeigt sich dies in der obersten Breccienbank der unteren Falknisbreccien-Formation, wo im Tschingel-Profil zwei mächtige Breccien-Abfolgen eine wandbildende Bank mit einer Mächtigkeit von etwa 20 m bilden.
zum Anfang der Seite