Wannenalp-Bank

Zurück zu Zentrales Helvetikum

Darstellung und Status

Farbe CMYK
(0%,37%,37%,4%)
Farbe RGB
R: 245 G: 155 B: 155
Rang
lithostratigraphische Bank
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
gültiger formeller Begriff
SKS-Notiz
Angenommen.
SKS-Datum
19.10.2006
Diskussion des Status

Nomenklatur

Deutsch
Wannenalp-Bank
Français
Banc de la Wannenalp
Italiano
Strato della Wannenalp
English
Wannenalp Bed
Herkunft des Namens

Wannenalp (SZ)

Historische Varianten
Couches du Wannenalp (Mayer-Eymar 1874), Wannenalp-Schichten = Couches du Wannenalp (Rutsch et al. 1966), Wannenalp-Schicht (Föllmi & Ouwehand 1987)
Nomenklatorische Bemerkungen
«Lochwaldschicht» sensu Ganz 1912 und Heim 1910 und 1913

Beschreibung

Beschreibung
Die Wannenalp-Bank besteht aus einer bis zu 50 cm mächtigen Bank, reich an Phosphoritkomponenten. Phosphoritkomponenten sind Phosphoritknollen und randlich phosphatisierte Hartgrundgerölle in Glaukonitsandstein. Ihr lithologischer Charakter - besonders der Phosphoritkomponentengehalt - ist lateral sehr verschieden.
Mächtigkeit
20 bis 50 cm

Komponenten

Fossilien
  • Ammoniten
  • Korallen
  • Gastropoden
  • Bivalven

Hierarchie und Abfolge

Obergrenze
Aubrig-Schichten
Untergrenze
Plattenwald-Schichten bzw. Sellamatt-Schichten

Alter

Alter Top
  • Spätes Albien

Bermerkungen zu Top
frühes Spät-Albien (inflatum-Zone)
Alter Basis
  • Spätes Albien

Bermerkungen zu Basis
frühes Spät-Albien (inflatum-Zone)
Datierungsmethode
Biostratigraphie (Ammoniten: Föllmi & Ouwehand 1987).

Geografie

Geographische Verbreitung
NW der Vorarlberger Säntis-Decke, Schweiz bis Berner Oberland, Mittel- bis Südhelvetikum
Typusregion
Schwyzer Alpen um Iberg
Typusprofil
  • Wannenalp (SZ)
    Merkmale des Ortes
    • Obergrenze
    • typische Fazies
    • Untergrenze
    Koordinaten
    • (2705630 / 1210410)
    Notizen
    • <p>Ganz 1912 S. 51 Tafel 8 Profil 72</p>
Referenzprofile
  • Garschella (SG)
    Merkmale des Ortes
    • Obergrenze
    • Untergrenze
    • typische Fazies
    Koordinaten
    • (2743250 / 1224350)
    Notizen
    • Ouwehand 1987 Fig. 5b Profil DE

Paläogeografie und Tektonik

  • Kreide des Helvetikums
Paläogeografie
North Tethyan Shelf (Helv.) :
marge continentale européenne
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
Metamorphose
unmetamorph

Referenzen

Erstdefinition
Mayer-Eymar Ch. (1874) : Natürliche, gleichmässige und practische Classification der Sediment-Gebilde. Zürich (Höhr)

Tafel
Neubearbeitung
Rutsch R. F., ... (1966) : Alpes suisses et Tessin méridional. Lexique stratigraphique international, vol. 1 Europe, fasc. 7c

WANNENALP-SCHICHTEN (Couches du Wannenalp) (Albien ; Helvetikum) K. Mayer-Eymar (1874) in: Natürliche, gleichmässige und practische Classificatiön der Sediment-Gebilde. Zürich (Höhr). Von Mayer-Eymar in seinen Tabellen verwendete Bezeichnung für die «Kreide-Gebilde» der Albien-Stufe. Möglicherweise synonym, mit den Concentricusschichten Burckhardts (>>>) Literatur: Ch. Mayer-Eymar (1874, 1875).
zum Anfang der Seite