Oberer Öhrli-Kalk

Zurück zu Zentrales Helvetikum

Darstellung und Status

Index
OÖK
Farbe CMYK
(32%,0%,15%,33%)
Farbe RGB
R: 115 G: 170 B: 145
Rang
lithostratigraphisches Member (Subformation)
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
inkorrekter Begriff (jedoch informell gebraucht)

Nomenklatur

Deutsch
Oberer Öhrli-Kalk
Français
Calcaire d'Öhrli supérieur
Italiano
Calcare del'Öhrli superiore
English
Upper Öhrli Limestone
Herkunft des Namens

Öhrli (AI), Alpstein

Historische Varianten
Kalk des Unteren Valanginien in Urgonfazies = Oehrlikalk (Furrer 1938), Oberer Örhlikalk (Schindler 1959), upper Oehrli Limestone (Föllmi et al. 2007)

Beschreibung

Mächtigkeit
Max. 100 m (Föllmi et al. 2007)

Komponenten

Fossilien
  • Schwämme
  • Korallen
  • Bryozoan
kleine Biohermen

Alter

Alter Top
  • Valanginien

Alter Basis
  • Spätes Berriasien

Geografie

Typusregion
Alpstein (AI/AR/SG)

Paläogeografie und Tektonik

  • «Neokom»
  • Kreide des Helvetikums
Paläogeografie
North Tethyan Shelf (Helv.) :
marge continentale européenne
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
zum Anfang der Seite