Niederi-Schichten

Zurück zu Zentrales Helvetikum

Darstellung und Status

Farbe CMYK
(0%,37%,37%,4%)
Farbe RGB
R: 245 G: 155 B: 155
Rang
Schichten (Submember)
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
Angenommen : aus hierarchischen und praktischen Gründen wird innerhalb der Garschella-Formation für mächtigere Einheiten der Begriff «Schichten» beibehalten.
SKS-Datum
02.08.2016
Diskussion des Status

Nomenklatur

Deutsch
Niederi-Schichten
Français
Couches du Niederi
English
Niederi beds
Herkunft des Namens

Nideri (SG), unbenannter kleiner Gipfel zwischen Niederi und Tristencholben, westlich der Niederi-Passlücke

Historische Varianten
Niederischichten (Arn. Heim 1910, Heim & Seitz 1934), Niederischicht (Ganz 1912 p.p., Heim 1913, Ochsner 1912), Niederi-Schichten (Briegel 1972, Korner 1978, Föllmi & Ouwehand 1987), Niederi-Fazies auct. (Allemann & Schwizer 1979)

Beschreibung

Beschreibung
Feinkörniger Glaukonitsandstein mit Phosphoritpellets.
Mächtigkeit
wenige cm bis 12 m

Hierarchie und Abfolge

Alter

Alter Top
  • Frühes Albien

Bermerkungen zu Top
Wende frühe-späte tardefurcata-Zone
Alter Basis
  • Frühes Albien

Bermerkungen zu Basis
Wende frühe-späte tardefurcata-Zone
Datierungsmethode

Biostratigraphie: Faunen der liegenden Twäriberg-Bank und der hangenden Durschlägi-Bank

Geografie

Geographische Verbreitung
östliche Churfirsten bis Vorarlberg
Typusregion
Östliche Churfirsten
Typusprofil
  • Ritschekopf = Ritscha/Nideri (SG)
    Merkmale des Ortes
    • typische Fazies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • Grat
    Koordinaten
    • (2744000 / 1223600)
    Notizen
    • Arn. Heim 1913 S. 260 Fig. 84 Nr. 9
Referenzprofile
  • Gamserrugg (SG)
    Merkmale des Ortes
    • Obergrenze
    • Untergrenze
    • typische Fazies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • Grat
    Koordinaten
    • (2743675 / 1224475)
    Notizen
    • Arn. Heim 1910 S. 258 Nr. 8 ; Ouwehand 1987 Profil T
  • Chäserrugg (SG)
    Merkmale des Ortes
    • Obergrenze
    • Untergrenze
    • typische Fazies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • Grat
    Koordinaten
    • (2742650 / 1224750)
    Notizen
    • Föllmi & Ouwehand 1987 Fig. 5b Profil CV

Paläogeografie und Tektonik

  • «Gault»
  • Kreide des Helvetikums
Paläogeografie
North Tethyan Shelf (Helv.) :
marge continentale européenne
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
Metamorphose
monozyklisch
zum Anfang der Seite