Brunnistock-Formation

Zurück zu Zentrales Helvetikum

Darstellung und Status

Index
l6
Farbe CMYK
(4%,13%,0%,8%)
Farbe RGB
R: 225 G: 205 B: 235
Rang
lithostratigraphische Formation
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
gültiger formeller Begriff

Nomenklatur

Deutsch
Brunnistock-Formation
Français
Formation du Brunnistock
Italiano
Formazione del Brunnistock
English
Brunnistock Formation
Herkunft des Namens

Brunnistock (UR)

Historische Varianten

Grenzbildungen (Trümpy 1949), Brunnistock-Serie (Spörli 1966 S.24), Brunni-Formation (Trümpy 1980), Brunni-Schichten (Spillmann et al. 2011)

Beschreibung

Beschreibung

Dunkelgraue, grobe, sandige Spatkalke (Echinodermenbrekzie), mit Dolomitgeröll-Lagen und Schiefer-Einschaltungen.

Geomorphologie
hohe, helle Felswände
Mächtigkeit
25 - 30 m, bis max. 170 m

Komponenten

Fossilien
  • Echinodermen

Hierarchie und Abfolge

Untergeordnete Einheiten

Alter

Alter Top
  • spätes Toarcien

Bermerkungen zu Top

Aalensis-Z. (evt. frühestes Aalenian)

Alter Basis
  • spätes Pliensbachien (= Domérien)

Bermerkungen zu Basis

Spätes Domerian, Spinatum-Z., Solare-Sz.

Datierungsmethode

Ammoniten: Pleuroceras solare an der Basis, Dumortieria sp. im Dach.

Geografie

Geographische Verbreitung
Urirotstock- und Trüebsee-Jochpass-Gebiet
Typusregion
Brunnistock/Blackenstock-Kette (UR)
Point of interest
  • Trübsee-Plateau (OW)
    Merkmale des Ortes
    • typische Fazies
    Koordinaten
    • (2671780 / 1184000)
    Notizen
    • Hotz 1990 mit typische Verkarstung

Paläogeografie und Tektonik

  • Jura
  • Lias
Paläogeografie
North Tethyan Shelf (Helv.) :
marge continentale européenne
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
Metamorphose
unmetamorph

Referenzen

Wichtige Publikationen
Hess P. (1940) : Zur Stratigraphie des Dogger und der Dogger-Malmgrenze von Engelberg. Diss. Univ. Bern
  • Vättis-Fossilbrekzie

    Name Origin

    Kreuzbachtobel, NW Vättis (SG)

    Rang
    lithostratigraphische Bank
    Status
    lokaler Begriff (informell)
    Gültiger Begriff
    Brunnistock-Formation
    Kurzbeschreibung

     

    Heterogene Ablagerung im Dach der Lias-Gruppe (bzw. an der Basis des Mols-Members), mit grober Echinodermenbrekzie, glaukonitischem Kalk, Eisenerz und gelben Dolomitbrocken in einer grünlicher schieferiger Matrix.

     

    Age
    mittleres Toarcien
zum Anfang der Seite