Choltal-Member

Zurück zu Seewen-Formation

Darstellung und Status

Index
c11
Farbe CMYK
(12%,0%,49%,20%)
Farbe RGB
R: 180 G: 205 B: 105
Rang
lithostratigraphisches Member (Subformation)
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
gültiger formeller Begriff
SKS-Notiz

Angenommen. Umbenennung aus formellen Gründen (ehem.: Choltal-Schichten).

SKS-Datum
19.10.2006

Nomenklatur

Deutsch
Choltal-Member
Français
Membre du Choltal
Italiano
Membro del Choltal
English
Choltal Member
Herkunft des Namens

Choltal (NW), S Emmetten

Historische Varianten

Seewer-Schiefer auct., Choltal-Schichten (Oberhänsli-Langenegger 1978)

Beschreibung

Beschreibung

Das Choltal-Member besteht aus dem oberen, schiefrigen (tonreicheren) Teil der Seewen-Formation. Besonders typisch ist die Wechsellagerung von hellgrauem-beigem, fleckigem Kalkmergel mit diskontinuierlichen, hellgrauen seewerkalkähnlichen Bänken. Starke Bioturbation und knolliges Aussehen.

Mächtigkeit
0 - 20 m, bis max. 40 m.

Hierarchie und Abfolge

Untergrenze

Das Choltal-Member liegt dem «Seewer Kalk» konkordant auf. Die Untergrenze wird mit den ersten Mergellagen gezogen.

Alter

Alter Top
  • Spätes Santonien

Alter Basis
  • Frühes Santonien

Datierungsmethode

Biostratigraphie: Planktonische Foraminiferen

Geografie

Geographische Verbreitung
Östliches und zentrales Helvetikum (Schweiz, Vorarlberg).
Typusregion
Choltal, Zentralschweiz

Paläogeografie und Tektonik

  • Kreide des Helvetikums
Paläogeografie
North Tethyan Shelf (Helv.) :
marge continentale européenne
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
zum Anfang der Seite