«Sables à Dinotherium»

Zurück zu Membre du Montchaibeux

Darstellung und Status

Farbe CMYK
N/A
Farbe RGB
R: 125 G: 125 B: 125
Rang
lithostratigraphische Einheit
Gebrauch
Element ist nicht in Gebrauch
Status
inkorrekter Begriff (nicht mehr verwendet)

Nomenklatur

Deutsch
«Dinotherium-Sande»
Français
«Sables à Dinotherium»
Italiano
«Sabbia a Dinotherium»
English
«Dinotherium Sands»
Herkunft des Namens

Dinotherium bavaricum Myr.

Historische Varianten

Dinotheriensande des Mont Chaibeux (Greppin 1870, Waibel & Burri 1961), sables à Dinotherium de Court (Rollier 1893), faciès saumâtre des Oeningien, faciès fluviatile = faciès inférieur (Greppin 1874), Dinotheriensande (Disler 1941), Dinotheriensande = Dinotheriumsande (Prieto et al. 2018)

Komponenten

Fossilien
  • Säugetiere

Alter

Alter Top
  • spätes Miozän

Alter Basis
  • spätes Miozän

Geografie

Geographische Verbreitung
Delsberger Becken, Freiberge.
Typlokalität
  • Montchaibeux (JU)
    Merkmale des Ortes
    • typische Fazies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • Grat
    Koordinaten
    • (2593420 / 1242770)
    Notizen
    • <p>Waibel &amp; Burri 1961, Kälin 1997a (als Typlokalität definiert): durchgehende Profile existieren aufgrund der schlechten Aufschlussverhältnisse zur Zeit keine</p>

Paläogeografie und Tektonik

  • OSM-J
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
Metamorphose
unmetamorph

Referenzen

Neubearbeitung
Waibel A., Burri F. (1961) : Jura et fossé rhénan - Juragebirge und Rheintalgraben Internat. Strati. Lexikon - Lexique Strati. Internat. I/7a, 314
Wichtige Publikationen
Liniger H. (1925) : Geologie des Delsberger Beckens und der Umgebung von Movelier Beitr. Geol. Karte Schweiz (N.F.) 55/4
zum Anfang der Seite