Fliegenspitz-Member

Zurück zu Euthal-Formation

Darstellung und Status

Farbe CMYK
(0%,40%,75%,6%)
Farbe RGB
R: 240 G: 145 B: 60
Rang
lithostratigraphisches Member (Subformation)
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
gültiger formeller Begriff
Diskussion des Status

Nomenklatur

Deutsch
Fliegenspitz-Member
Français
Membre du Fliegenspitz
Italiano
Membro del Fliegenspitz
English
Fliegenspitz Member
Herkunft des Namens

Fliegenspitz = Flügespitz (SG), 4 km ENE Amden

Historische Varianten
Lagenmergel (Heim 1910, Rollier 1918), Alttertiäre Wangschichten (Kraus 1932, Oberhauser 1958, Mohler 1966), Lagenmergel des Fliegenspitz-Gipfels (Herb 1962), Fliegenspitz-Schichten (Stacher 1980), Fliegenspitz Formation (Lihou 1995), Fliegenspitz-Member (Menkveld-Gfeller in: Funk et al. 2013, Menkveld-Gfeller et al. 2016)
Nomenklatorische Bemerkungen
der Spitz

Links

Beschreibung

Beschreibung

Dunkelbraune bis grauschwarze Mergel, ... welche lithologisch der oberkretazischen Wang-Formation sowie auch den obereozänen Globigerinenmergeln nahestehen.

Das basale Fliegenspitz-Member ist wie die beiden darauffolgenden Member (Chruteren- bzw. Batöni-Mb.) nur sehr lokal als Relikt erhalten geblieben. Es ist als sandiger Mergel ausgebildet und kommt paläogeographisch isoliert vor. Es entspricht einer ersten Transgressionsphase.

Mächtigkeit
Ca. 12-15 m an der Typlokalität (Menkveld-Gfeller et al. 2016).

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Obergrenze
Batöni-Member oder Stad-Formation
Untergrenze
Transgressiv über der Wang-Formation

Alter

Alter Top
  • Thanétien
Alter Basis
  • Sélandien
Datierungsmethode

Biostratigraphie: Discocyclina, planktonische Foraminiferen. Die Faunenelemente des Maastrichtiens sind aufgearbeitet.

Geografie

Geographische Verbreitung
Ostschweiz (Gebiet Weesen-Amden, Weisstannental)
Typusregion
Amden (SG)
Typlokalität
Referenzprofile
  • Näserinabach bei Batöni SG
    Merkmale des Ortes
    • typische Fazies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • Bachprofil
    Koordinaten
    • (2742460 / 1206330)
    Notizen
    • Lihou 1995, Menkveld-Gfeller et al. 2016

Paläogeografie und Tektonik

  • Tertiär
Paläogeografie
North Tethyan Shelf (Helv.) :
marge continentale européenne
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Herkunftstyp
  • sedimentär
Bildungsbedingungen
Erste Transgressionsphase an der Basis der Euthal-Formation
Sequenz
1. paläogene Transgression
Metamorphose
unmetamorph

Referenzen

Erstdefinition
Stacher P. (1980) : Stratigraphie, Mikrofazies und Mikropaläontologie der Wang-Formation. Beitr. geol. Karte Schweiz (NF) 152

S.8: ...dunkelbraune bis grauschwarze Mergel des Alttertiärs, welche lithologisch der oberkretazischen Wang-Formation sowie auch den obereozänen Globigerinenmergeln nahestehen…
Neubearbeitung
Menkveld-Gfeller Ursula, Kempf Oliver, Funk Hanspeter (2016) : Lithostratigraphic units of the Helvetic Palaeogene: review, new definition, new classification. Swiss J. Geosc. 109/2, 171-199

p.177: The Fliegenspitz Member is built up as sandy marlstone, occurs palaeographically isolated and represents a first northwest-oriented transgressional phase in the Palaeogene.
zum Anfang der Seite