Grindelegg-Serie

Back to Subalpine Molasse

Representation and status

Index
o3G
Color CMYK
(0%,21%,44%,24%)
Color RGB
R: 195 G: 155 B: 110
Rank
lithostratigraphic Formation
Validity
Unit is in Use
Status
informal term

Nomenclature

Deutsch
Grindelegg-Serie
Français
Séquence de Grindelegg
Italiano
Sequenza di Grindelegg
English
Grindelegg Series
Origin of the Name

Grindelegg (ZG), Oberägeri

Historical Variants
Pseudogranitische Molasse, «St. Jost-(= Grindelegg-)Serie» (Hantke 2006), «Grindelegg-Serie» (Hantke et al. 2009, Jordi 2012).

Description

Description

„Beim Knie des Alplibach nördlich Haslen besteht die Abfolge aus grauen Mergeln, graublauen, glimmerigen Kalksandsteinen mit Kalknagelfluhlagen mit Geröllen kretazischer Flysch-Sandkalke und -Kalke, Hornsteinen, roten Graniten sowie von Bunter Nagelfluh. Eine Bank zeigt Übergänge zu granitisch-pseudo­granitischem Sandstein mit roten Radiolaritsplittern. Eine ähnliche Abfolge zeigt sich am Weg unterhalb Schluhenried. Die Sandsteinrippe von Schluhenried wird aufgrund der Lithofazies mit Habicht (1945b) als zur St. Jost-Schuppe gehörig betrachtet.

Bei Walchwil treten bei Rossplatte im pseudogranitischen Sandstein Kalk­nagelfluhschnüre mit roten Granit- und Radiolaritgeröllen auf. Wie an anderen Stellen der St. Jost-Schuppe ist die kristallinführende Kalknagelfluh – im Gegensatz zur Bunten Nagelfluh des Aquitanien – kleingeröllig. Daneben treten – wie im Secki- und Wihelbach – graue Mergel und mergelige Sandsteine auf. SWW von P. 713 (Koord. 682.425/216.575) stehen an der Rippe unterhalb der Waldstrasse dolomitische Sandsteine an.“ [Hantke 2006 S.33]

Hierarchy and sequence

Stratigraphic discussion
Sedimentpetrographisch vermitteln die Gesteine der Grindelegg-Serie zwischen Rigi- und Höhronen-Schüttung (Schlanke 1974: 276).

Age

Age at top
  • late Oligocene

Age at base
  • late Oligocene

Geography

Geographical extent
Am Ostufer des Zugersees bei Walchwil (ZG) zwischen Rufibach und Walchwiler Dorfbach, östlich des Grossmattstollen (ZG) bei Ochsenfeissi und nördlich Schluhenried.

Palaenography and tectonic

Paleogeography
North Alpine Foreland Basin
Tectonic unit (resp. main category)
Kind of protolith
  • sedimentary

References

Definition
Hantke René, Wyssling Georg, Schlanke Sigurd (2009) : Blatt 1132 Einsiedeln. Geol. Atlas Schweiz 1:25'000, Erläut. 129

Die Pseudogranitische Molasse der «Grindelegg-Serie» enthält sowohl Charakteristika der altersmässig vorhergehenden «Karbonatreichen Molasse» als auch der ihr nachfolgenden «Granitischen Molasse».

  • Mergel-Sandstein-Serie des Nübergs

    Rank
    lithostratigraphic unit
    In short

     

    Teil der Grindelegg-Serie in der St-Jost-Schuppe.

     

Back to top