Phyllites graphiteuses de la Tête de Valpelline

Torna a unité de Valpelline

Rappresentazione e statuto

Colore CMYK
(0%,13%,38%,22%)
Colore RGB
R: 200 G: 175 B: 125
Rango
unità litostratigrafia
Uso
Unità in uso.
Status
termine locale (informale)
Discussione del statuto

Nomenclatura

Deutsch
Tête-de-Valpelline-Graphitphyllit
Français
Phyllites graphiteuses de la Tête de Valpelline
English
Tête de Valpelline Phyllite
Varianti storiche
Graphitphyllite (Tête de Valpelline) (Bucher et al. 2004)

Età

Geomorfologia
  • unknown
Età alla base
  • unknown

Geografia

Estensione geografica
Entre la Tête de Valpelline et le Col de la Division.

Referenze

Definizione
Bucher Stefan, Ulardic Christina, Bousquet Romain (2004) : Tectonic evolution of the Briançonnais units along a transect (ECORS-CROP) through the Italian-French Western Alps. Eclogae geol. Helv. 97/3, 321-345

S.23: Graphitphyllite (PV) Zwischen dem Col de la Division und der Tête de Valpelline, d.h. im Kontaktbereich mit der Arolla-Serie, treten auffällig dunkelgraue phyllonitische Schiefer auf. Dabei handelt es sich um feinkörnige, intensiv verfältete graphitreiche Gesteine mit Quarz, Chlorit, Muskovit, Kalzit und Zoisit. Der Metamorphosegrad dieser Schiefer übersteigt die mittlere Grünschieferfazies nicht. Dies steht in scharfem Kontrast zu allen anderen Valpelline-Gesteinen, welche voralpin amphibolitfaziell metamorph sind. Die Schiefer wurden bisher zur Valpelline-Serie gerechnet, die an dieser Stelle, aufgrund ihrer Position in einer stark mylonitisierten grünschieferfaziellen Zone, jegliche Spur einer früheren Metamorphose verloren haben. Allerdings könnten diese Schiefer auch Mesozoikum repräsentieren und somit nicht dem voralpinen Valpelline-Kristallin angehören.
zum Anfang der Seite