Flysch di Bergamo

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 205 G: 180 B: 105
Rang
lithostratigraphische Formation
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch

Bergamo-Flysch

Französisch

Flysch de Bergamo

Italienisch

Flysch di Bergamo

Englisch

Bergamo Flysch

Herkunft des Namens

Bergamo (Italia)

Historische Varianten
Flysch di Bergamo (Gelati & Passeri 1967), Bergamo Flysch (Bichsel & Haering 1981, Bernoulli et al. 1981)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Gruppo del Flysch Lombardo
Untergeordnete Einheiten
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Spätes Campanien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Spätes Santonien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
Lombardisches Becken,
Herkunftstyp
-
Bildungsbedingungen
outer-fan sediments (Bichsel & Haering 1981)
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Südalpin
  • Canavese-Zone
  • Ivrea-Verbano-Zone
  • Strona-Ceneri-Zone
  • Val-Colla-Zone
  • Tertiäres Po-Becken
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
Gelati R., Passeri L.D. (1967): Il flysch di Bergamo, nuova formazione cretacica delle prealpi lombarde. , Riv. It. Paleont. Strat. 73/3, 835–849
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-
  • Megabed di Missaglia Detailanzeige

    Herkunft des Namens
    Missaglia (Italia)
    Rang
    lithostratigraphische Bank
    Status
    lokaler Begriff (informell)
    Gültiger Name
    Kurzbeschreibung
    Megabed costituto da un conglomerato basale (1 m), che passa gradualmente verso l'alto a calcarenite gradata, calcisiltite e marna.
    Alter
    -
    Mächtigkeit
    25-30 m
    Geografische Verbreitung
    -
    Typusregion
    -
    Kommentar
    -