«Dogger à Zoophycos»

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
N/A
RGB-Farbe
R: 236 G: 234 B: 232
Rang
petrographische Fazies
Gebrauch
Element ist nicht in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
«Zoophycos-Dogger»
Französisch
«Dogger à Zoophycos»
Italienisch
-
Englisch
«Zoophycos Dogger»
Herkunft des Namens

Nach dem häufigen Spurenfossil Zoophycos sp. = Cancellophycus scoparius (Fressbauten eines wurmähnlichen Tieres).

Historische Varianten
Dogger à Zoophycos (Schardt 1899), Dogger normal d'eau profonde à Zoophycos (de Girard 1901), Domaine à Cancellophycus (Septfontaine 1983)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
calcaires à spicules et/ou à filaments
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
200-300 m (Oppenheimer 1908)

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
  • Ammoniten
  • Spurenfossilien
  • Bivalven

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
frühes Oxfordien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Sinémurien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
Subbriançonnais Domain,
Herkunftstyp
  • sedimentär
Bildungsbedingungen
"Dogger à Zoophycos"
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Préalpes Médianes Plastiques
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
Septfontaine Michel (1983): Le Dogger des Préalpes médianes suisses et françaises. , Mémoires de la Société Helvétique des Sciences Naturelles
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-