Conglomerato di Villa Olmo

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 180 G: 145 B: 110
Rang
lithostratigraphische Bank
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch

Villa-Olmo-Konglomerat

Französisch

Conglomérat de Villa Olmo

Italienisch

Conglomerato di Villa Olmo

Englisch

Villa Olmo Conglomerate

Herkunft des Namens

Villa Olmo (Italia), Como

Historische Varianten
Konglomerate von Villa Olmo (Longo 1968 S.39, Gunzenhauser 1985)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
Bis 7 m (Gunzenhauser 1985)

Komponenten

Lithologien
  • Konglomerat (Psephite, Rudit) : grain > 2 mm (psephite / rudite: elements = gravel, boulder, block)
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Formazione di Chiasso
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
frühes Chattien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
frühes Chattien
Bermerkungen zu Basis

NP24 (Chattian)

Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
Como, Bernate, Ponte Chiasso.
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentär
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Südalpin
  • Canavese-Zone
  • Ivrea-Verbano-Zone
  • Strona-Ceneri-Zone
  • Val-Colla-Zone
  • Tertiäres Po-Becken
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
Longo Valdo (1968): Geologie und Stratigraphie des Gebietes zwischen Chiasso und Varese. , Diss. Univ. Zürich, 181 S.

S.39
Neubearbeitung
Gunzenhauser Bernhard Andreas (1985): Zur Sedimentologie und Paläogeographie der oligo-miocaenen Gonfolite Lombarda zwischen Lago Maggiore und der Brianza (Südtessin, Lombardei). , Beitr. geol. Karte Schweiz (N.F.) 159, 114S.

S.16: Innerhalb der Chiasso-Formation treten lokal Konglomerate auf, die Longo (1968) bei Como (Villa Olmo) als «Konglomerate von Villa Olmo» ausgeschieden hat. Konglomeratische Schichten in ähnlicher Stellung fanden wir bei Bernate und in einem Bachaufschluss südlich von Ponte Chiasso. Bei Bernate handelt es sich um eine bis 7m mächtige, kanalisierte Schicht. Sie besteht an der Basis aus «matrix-supported» Konglomeraten und im oberen Teil aus «pebbly sandstones» und Sandsteinen. Bei Ponte Chiasso ist eine 1m mächtige Konglomeratlage in die Pelite eingelagert. Die Gerölle bilden ein Festgerüst und zeigen unten inverse, oben normale Gradierung (Fig. 7).
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-