Lupfig-Schotter

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 195 G: 220 B: 185
Rang
lithostratigraphische Formation
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
lokaler Begriff (informell)
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
Lupfig-Schotter
Französisch
Graviers de Lupfig
Italienisch
-
Englisch
-
Herkunft des Namens
Lupfig (AG), Birrfeld
Historische Varianten
Lupfig-Schotter (Graf 2009)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
Im westlichen Birrfeld liegen auf den Seeablagerungen ältere glazifluviatile Sedimente, die in zwei Rinnen ins Liegende eingelagert sind. Die östliche der beiden Rinnen hat eine deutlich tiefere Basis als die westliche. In der östlichen Rinne bestehen die Lockergesteine unten aus überwiegend sandigen, gegen oben zunehmend kiesigen Ablagerungen. Die Ablagerungen beider Rinnen tragen einen in Bohrungen und etlichen Aufschlüssen nachgewiesenen mehrere Meter mächtigen Paläoboden [...].
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
  • Kies : grains > 2 mm (visible to the naked eye ; rock = rudite: conglomerate or breccia)
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Mittleres Pleistozän
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Mittleres Pleistozän
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
Westliches Birrfeld.
Typusregion
Typlokalität
-
Typusprofil
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Hochterrasse
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-