Höhere Deckenschotter

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
q1S, qHDS
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 215 G: 180 B: 190
Rang
lithostratigraphische Gruppe
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
Die Bezeichnungen Niederterrasse, Hochterrase, Tiefere und Höhere Deckenschotter sind im weiteren Sinn aufzufassen. Sie haben implizit eine chronostratigraphische Konnotation.

Nomenklatur

Deutsch

Höhere Deckenschotter

Französisch

Höhere Deckenschotter

Italienisch

Höhere Deckenschotter

Englisch

Höhere Deckenschotter

Herkunft des Namens
Höchstgelegene Schotterdecke
Historische Varianten
Älterer Deckenschotter (Gutzwiller 1912, Geiger 1943, Hofmann 1994), älterer Deckenschotter (Nussbaum 1921), Ältere Deckenschotter = Günzglazial (Giersch 2004), Higher Deckenschotter (Claude et al. 2017), Upper Cover Gravel
Nomenklatorischer Kommentar
Karte-RGB 230/215/220

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung

Abfolge von mehrphasigen glazifluviatilen, glazialen und fluviatilen Sedimenten mit horizontalen und vertikalen faziellen Wechseln und mit ausgeprägten Schichtlücken, teilweise mit Verlandungs-, bzw. Verwitterungsbildungen.

Definierte geröllpetrographische Zusammensetzung als Abbild “alter” Flusssysteme.

Nach Graf (1993) sind wenigstens 4 kalten Phasen im Höheren Deckenschotter der NW-Schweiz registriert, mit signifikanter Erosion während der warmen Zwischenphasen.

Geomorphologischer Ausdruck
Morphologisch als herausragende Tafelberge in der zentralen/östlichen Nordschweiz.
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
Erste Sedimente nach der postmolassischen Schichtlücke, direkt der Felsunterlage (Molasse, bzw. Mesozoikum) aufliegend.
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Frühes Pleistozän
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Frühes Pleistozän
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
Akçar et al. 2014, Claude et al. 2017a

Geografie

Paläogeografie
Zentrale und östliche Nordschweiz (extra LGM).
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
  • Irchel (ZH)
    Merkmale des Ortes
    • typical facies
    Koordinaten
    • (2687350 / 1267000)
    Notizen
    • Graf 1993
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Quartär :
Quaternary Deposits
  • Lockergesteine
  • Niederterrasse
  • Hochterrasse
  • Deckenschotter
  • Tiefere Deckenschotter
  • Höhere Deckenschotter
  • Eiszeitstratigraphie
  • Pliozän
Metamorphose
unmetamorph
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-
419
Schema zur lithostratigraphischen Abgrenzung und Gliederung der Höheren Deckenschotter.
Schema zur lithostratigraphischen Abgrenzung und Gliederung der Höheren Deckenschotter.
  • Höhere Deckenschotter nördlich der Lägern Detailanzeige

    Herkunft des Namens
    -
    Rang
    lithostratigraphische Einheit
    Status
    informeller Begriff
    Gültiger Name
    Kurzbeschreibung
    Glazifluviatile Abfolge von mehreren übereinander liegenden bzw. einander lateral ablösenden Schotterkörper, die durch alte Bodenbildungen (Pedogenesen) voneinander abgetrennt sind oder sich in ihrer petrographischen Zusammensetzung markant unterscheiden.
    Alter
    Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
    Mächtigkeit
    -
    Profile durch die Höheren Deckenschotter im Gebiet nördlich der Lägeren (nach Graf 1993, Graf et al. 2007)
    Profile durch die Höheren Deckenschotter im Gebiet nördlich der Lägeren (nach Graf 1993, Graf et al. 2007)
    Geografische Verbreitung
    -
    Typusregion
    -
    Kommentar
    -
    • Dürn-Formation Detailanzeige

      Herkunft des Namens
      -
      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Degermoos-Schotter Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Degermoos (AG)

      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      Dürn – Gländ (AG)
      Kommentar
      -
    • Ebnet-Schotter [Ebnigrabe/Ebnihof] Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Ebnigrabe/Ebnihof (AG)

      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      Dürn – Gländ (AG)
      Kommentar
      -
    • Wannen-Schotter Detailanzeige

      Herkunft des Namens
      -
      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Egghalden-Schotter Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Egghalden (ZH), unterhalb Schliniker Platten

      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Dolomit-Schotter des östlichen Bowalds (AG) und der westliche Egg (ZH).
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      Egg (ZH)
      Kommentar
      -
    • Buechen-Formation Detailanzeige

      Herkunft des Namens
      -
      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Feusi-Schotter Detailanzeige

      Herkunft des Namens
      -
      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      Ca. 1 m.
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Lindenhau-Schotter [Lindeweghau] Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Lindeweghau (AG), [non Lindenhau (ZH) an der Egg !!!]

      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Basaler Schotter der Höhere Deckenschotter des Dürn-Gländ (AG) und des Bowalds (AG), der vom Walensee-Rhein abgelagert worden ist.
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      Dürn – Gländ (AG)
      Kommentar
      -
    • Egg-Schotter Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Egg (ZH), oberhalb Oberweningen [non Egg (AG) am Bowald]

      Rang
      lithostratigraphische Einheit
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Basaler kristallingeröll-reicher Schotter der Höhere Deckenschotter der Egg (ZH).
      Alter
      spätes Pliozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      Egg (ZH)
      Kommentar
      -
  • Irchel-Schotterkomplex Detailanzeige

    Herkunft des Namens

    Hügel Irchel nordöstlich Bülach (ZH)

    Rang
    lithostratigraphische Einheit
    Status
    inkorrekter Begriff (jedoch informell gebraucht)
    Gültiger Name
    Kurzbeschreibung
    In mehreren, durch warme Zeitabschnitte getrennten, Kaltzeiten entstanden. Meist fluvioglazial. Material aus den Linth-Walensee-Rheingletscher.
    Alter
    Plaisancien (Piacenzien) - Frühes Pleistozän
    Mächtigkeit
    Max. 40 m (Bolliger et al. 1996).
    Geografische Verbreitung
    -
    Typusregion
    -
    Kommentar
    -
    • Forenirchel-Schotter Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Forenirchel (ZH)

      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Abschliessender glazifluviatiler Schotter der Irchel-Schotter s.l., welcher sich durch fehlende Dolomite sowie wenig Kristallin und Quarzgeröllen auszeichnet.
      Alter
      Frühes Pleistozän - Mittleres Pleistozän
      Mächtigkeit
      Max. 18 m.
      Geografische Verbreitung
      Nur auf dem Buechemer-, Wilemer- und Forenirchel erhalten.
      Typusregion
      Hügel Irchel (ZH).
      Kommentar
      -
    • Hasli-Formation Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Hasli am SE Hügel Irchel (ZH)

      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Lage von Hochflutsedimenten und Rinnenfüllungen, welche über die gesamte Länge des Irchels verbreitet ist.
      Alter
      Gélasien - Gélasien
      Mächtigkeit
      2-7 m (Preuss et al. 2011) ; ca. 4 m (Bolliger et al. 1996).
      Geografische Verbreitung
      Hügel Irchel (ZH).
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
      • Fossilhorizont Irchel-Hasli Detailanzeige

        Herkunft des Namens

        Hasli am SE Hügel Irchel (ZH)

        Rang
        biostratigraphischer Horizont
        Status
        gültig
        Gültiger Name
        Kurzbeschreibung
        Fossilführende, dunkelbraune, tonig-siltige Lage innerhelb der Hasli-Fm.
        Alter
        Gélasien - Gélasien
        Mächtigkeit
        -
        Geografische Verbreitung
        SE Hügel Irchel (ZH)
        Typusregion
        -
        Kommentar
        -
    • Steig-Dolomitschotter Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Steig oberhalb von Dättlikon (ZH), östliche Ende des Irchels

      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Glazifluviatiler Schotter, reich an Dolomitgeröllen.
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      Ca. 10 m.
      Geografische Verbreitung
      SE Hügel Irchel (ZH).
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Irchel-Schotter (s.s.) Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Hügel Irchel nordöstlich Bülach (ZH)

      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Glazifluviatiler Schotter des Walensee-Rhein-Systems, der den grössten Teil des Irchel-Schotterkomplexes bildet.
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      Rund 40 m.
      Geografische Verbreitung
      Hügel Irchel (ZH).
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Langacher-Schotter Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Langacher = Langacker (ZH) am Nordhang des Irchels

      Rang
      lithostratigraphische Formation
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Unterster (und ältester) Schotter des Irchel-Schotterkomplexes, mit Caliche im Dach.
      Alter
      Frühes Pleistozän - Frühes Pleistozän
      Mächtigkeit
      Max. ca. 10 m.
      Geografische Verbreitung
      Hügel Irchel (ZH).
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -