Bramegg-Schotter

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
qsB
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 215 G: 235 B: 205
Rang
lithostratigraphische Formation
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
Vorschlag
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
Bramegg-Schotter
Französisch
Gravier de la Bramegg
Italienisch
Ghiaia della Bramegg
Englisch
Bramegg Gravel
Herkunft des Namens

Hügel Bramegg (LU), Entlebuch

Historische Varianten
fluvioglaziale Schotter der Risszeit (Steiner 1926), Bramegg-Schotter (Bl. Wolhusen)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
Geringmächtige Moräne bei Oberstaldig und Oberhöhe.
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Mittleres Pleistozän
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Frühes Pleistozän
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
Anhöhe Bramegg auf ca. 640 m ü.M. (zwischen Waldemmegletscher und Aare-Reussgletscher), über eine Distanz von 2 km von Grosshegen bis Mittlerstaldig.
Typusregion
-
Typlokalität
  • Grosshegen (LU)
    Merkmale des Ortes
    • typical facies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • quarry
    Koordinaten
    • (2651160 / 1208350)
    Notizen
    • Alte Kiesgrube (Bl. Wolhusen Fig.25)
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
-
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Eiszeitstratigraphie
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-