Valbella-Member

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 245 G: 215 B: 110
Rang
lithostratigraphisches Member
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
Je nach Autor wird sie auch als «Hauptdolomit-Basisbrekzie» betrachtet.

Nomenklatur

Deutsch

Valbella-Member

Französisch
Brèche de la Valbella
Italienisch
-
Englisch
Valbella Breccia
Herkunft des Namens
Valbella (GR), Val Müstair ?
Historische Varianten
Valbella-Brekzien (Frank 1986), Valbella Member (Furrer et al. 1985), Hauptdolomit-Brekzie = Valbella-Member = Valbella-Brekzie (Furrer et al. 2015)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung

Polymikte Dolomit-Brekzien mit bunter, dolomitischer Matrix bilden die Obergrenze der Fanez-Formation.

Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
  • Brekzie : conglomerate with angular components
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Carnien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Carnien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Ostalpin
  • Unterostalpin
    • Rothorn-Decke
    • Tschirpen-Decke
    • Schiahorn-Decke
    • Schafläger
    • Dorfberg
      • Grünhorn
      • Casanna
    • Stammer
    • Ela-Decke
    • Bernina-Deckenkomplex
      • Bernina
      • Mezzaun :
        = Müsella-Schuppe = Corn-Kristallin
      • Madulain :
        = Albula-Schuppenzone / Albula-Steilzone
      • Julier-Decke
    • Err-Deckenkomplex
      • Murtiröl :
        = Seja-Kristallin = Bugliauna-Schuppe
      • Err
      • Carungas-Decke
      • Corvatsch
      • Chastelets
      • Bardella-Padella :
        ex Samedan-Zone rev.
  • Oberostalpin
    • Campo-Decke
    • Languard-Decke
    • Tonale-Zone
    • Nördliche Kalkalpen
      • Krabajoch
      • Inntal
      • Lechtal-Decke
        • Schesaplana
        • Gorvion
        • Augstenberg
        • Ochsenkopf
        • Heubühl
        • Drei-Schwestern
    • Allgäu
    • Silvretta
      • S-chanf :
        inkl. Suvsilvrettide Linsen
    • Ötztal-Decke
    • Umbrail-Terza
      • Umbrail-Chavalatsch
      • Terza
    • Quattervals-Decke
    • S-charl-Decke
    • Ortler-Decke
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
Frank Stephan Martin (1986): Die Raibl-Gruppe und ihr Liegendes im Oberostalpin Graubündens - die Entwicklung einer evaporitischen Karbonatplattform unter wechselnden Klimabedingungen ; transgressive "events" und frühcarnischer Vulkanismuc. , Mitt. Geol. Inst. ETH und Univ. Zürich (N.F.) 269, 239 S.

S.177: Unter diesem Begriff werden informell Brekzien zusammengefasst, die stratigraphisch an der Grenze zur Hauptdolomit-Gruppe auftreten. Darunter fallen vom lithologischen Standpunkt her gesehen sehr verschiedene Brekzientypen, als deren gemeinsames Merkmal eine bunte, z.T. leicht tonige Grundmasse und der interaformationelle Charakter gelten kann. Die Valbella-Brekzien (Name nach der Valbella nördlich des Ofenpasses) umfassen genetisch zwei Haupttypen. Der erste Typ zeichnet sich durch ein gutes "fitting" aus, welches lateral jedoch oft chaotisch aufgelöst werden kann. Die Grundmasse ist oft stark hämatitisch oder limonitisch imprägniert. Der zweite Typ ist charakterisiert durch höhere Matrixanteile (nicht oxidiert) und durch Anzeichen sedimentärer Umlagerung des Materials.

Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-