Tschima-da-Flix-Granitporphyr

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
-
Rang
lithostratigraphische Formation
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
unbekannter Status
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
Tschima-da-Flix-Granitporphyr
Französisch
Granitporphyre de la Tschima da Flix
Italienisch
-
Englisch
-
Herkunft des Namens

Tschima da Flix (GR), Oberhalbstein

Historische Varianten
Gestein der Cima da Flix = Verrucano der Cima da Flix (Theobald 1866, Rutsch et al. 1966), Tschima-da-Flix-Granit (Peters et al. 2008), Tschima da Flix-Granophyr
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
  • granite
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Intrusiva des Karbons
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Karbon
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Karbon
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • plutonische
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Err-Deckenkomplex
  • Murtiröl :
    = Seja-Kristallin = Bugliauna-Schuppe
  • Err
  • Carungas-Decke
  • Corvatsch
  • Chastelets
  • Bardella-Padella :
    ex Samedan-Zone rev.
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
Cornelius H. P. (1935): Geologie der Err-Julier-Gruppe: das Baumaterial (Stratigraphie und Petrographie, excl. Quartär). , Beitr. geol. Karte Schweiz (NF) 70/1, 1-321
Neubearbeitung
Rutsch R. F., ... (1966): Alpes suisses et Tessin méridional. , Lexique stratigraphique international, vol. 1 Europe, fasc. 7c

VERRUCANO DER CIMA DA FLIX (†) (Paläozoikum (vor permisch) ; Unterostalpin) Originalliteratur: G. Theobald (1866): Geologische Beschreibung der in Blatt XX des eidg. Atlasses enthaltenen Gebirge von Graubünden. Beitr. Geol. K. Schweiz, Lief. 3. Originalbeschreibung: Grünes Konglomerat in Verbindung mit grünen Schiefern. «Aeltere Grünschiefer». (Theobald 1866: 58). Cornelius (1914) zählt das Gestein z.T. zum Nairporphyr, z.T. zu den (nach ihm kretazischen) Saluver-Gesteinen. Cornelius (1923) beschreibt die Serie als Glimmerschiefer, Sericitquarzite und Porphyre, die intensiv mit Pyrit durchtränkt sind. Typuslokalität: Tschima da Flix (Oberhalbstein, Err-Gruppe). 773.500/155.000. Geogr. Verbreitung: Südliche und westliche Err-Gruppe. Tekton. Stellung: Err-Decke (unterostalpin). Wichtige Literatur: Theobald (1866: 58), Cornelius (1914: 14, 1923: 4). Der Begriff ist nicht mehr zu verwenden.
Wichtige Publikationen
  • Cornelius H. P. (1935): Geologie der Err-Julier-Gruppe: das Baumaterial (Stratigraphie und Petrographie, excl. Quartär). , Beitr. geol. Karte Schweiz (NF) 70/1, 1-321

Material und Varia

Anwendungen
-