Bajuvarikum

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
N/A
RGB-Farbe
R: 241 G: 239 B: 237
Rang
tektonisches Gebiet
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
Bajuvarikum
Französisch
Bajuvarikum
Italienisch
Bajuvarikum
Englisch
Bajuvarikum
Herkunft des Namens
-
Historische Varianten
Bajuvarikum = Bajuvarisches Deckensystem (Gruber et al. 2010)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
Das Bajuvarikum als der nordwestlichste, und für diese Arbeit interessante Teil der Nördlichen Kalkalpen besteht aus der höheren Lechtal-Decke (oberes Bajuvarikum) und der tieferen Allgäu-Decke (unteres Bajuvarikum, FAUPL & WAGREICH 2000).
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
-
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
-
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
Die bajuvarischen Decken der Nördlichen Kalkalpen lassen sich nach W bis ins Rätikon verfolgen, wo sie in Form von nach W aushebenden antiklinalen Halbfenstern und synklinalen Halbklippen enden (Eisbacher & Brandner 1995).
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
-
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Nördliche Kalkalpen
  • Krabajoch
  • Inntal-Decke
  • Lechtal-Decke
    • Madrisa-Schuppe
    • Schesaplana
    • Gorvion
    • Augstenberg
    • Ochsenkopf
    • Heubühl
    • Drei-Schwestern
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-
  • Lechtal-Decke Detailanzeige

    Herkunft des Namens

    Lechtal (Österreich), Vorarlberg

    Rang
    Decke
    Status
    gültig
    Gültiger Name
    Kurzbeschreibung
    Hochbajuvarische Decke der Nördliche Kalkalpen (Oberostalpin), die durch Schollen- und Schuppenbau mit Bruchtektonik gekennzeichnet ist. Die stratigraphische Abfolge ist charakterisiert durch mächtig entwickelte und weit verbreitete, jurassische und kretazische Beckensedimente, sowie Schwellensedimente («Zürser Schwelle»).
    Alter
    Spätes Karbon - Späte Kreide
    Mächtigkeit
    -
    Geografische Verbreitung
    Rhätikon, Fürstentum Liechtenstein, Vorarlberg.
    Typusregion
    -
    Kommentar
    Nach Gruber et al. (2010) stellt die Lechtal-Decke ein Teil der primären Sedimentauflage der Silvretta-Decke dar.
    • Madrisa-Schuppe Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Madrisa (GR)

      Rang
      tektonische Zone
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Dünne oberostalpine Scholle in Verkehrtlage zwischen die Arosa-Decke und die Silvretta-Decke.
      Alter
      Perm - Trias
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      Südöstliches Rätikon, nördlich von Klosters.
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Schesaplana-Schuppe Detailanzeige

      Herkunft des Namens
      -
      Rang
      tektonische Schuppe
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      -
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Gorvion-Schuppe Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Gorvion = Gorfion (Liechtenstein)/(Österreich)

      Rang
      tektonische Schuppe
      Status
      gültig
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      -
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Augstenberg-Schuppe Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Augstenberg (Liechtenstein)

      Rang
      tektonische Schuppe
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      -
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Ochsenkopf-Schuppe Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Ochsenkopf (Liechtenstein)/(Österreich)

      Rang
      tektonische Schuppe
      Status
      lokaler Begriff (informell)
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      -
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Heubühl-Schuppe Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Heubühl = Heubüal (LI), Saminatal

      Rang
      tektonische Schuppe
      Status
      gültig
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Südliche Schuppe der Lechtal-Decke mit eine Abfolge von «Buntsandstein» (Chazforà-/Fuorn-Fm.) bis Hauptdolomit.
      Alter
      Spätes Perm - Norien
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Drei-Schwestern-Schuppe Detailanzeige

      Herkunft des Namens

      Drei Schwestern (AT/LI)

      Rang
      tektonische Schuppe
      Status
      gültig
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Nördliche Schuppe der Lechtal-Decke mit eine Abfolge von «Muschelkalk» (S-charl-/Ducan-Fm. bzw. Gutenstein-/Reiflingen-Fm.) bis Hauptdolomit.
      Alter
      -
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      Rhätikon
      Kommentar
      Westliche Fortsetzung der Allgäu-Lechtal-Einheit (Hirsch 1966).
  • Allgäu-Decke Detailanzeige

    Herkunft des Namens

    Allgäu (Deutschland)/(Österreich)

    Rang
    Decke
    Status
    gültig
    Gültiger Name
    Kurzbeschreibung
    Tiefbajuvarische Decke der Nördliche Kalkalpen (Oberostalpin).
    Alter
    -
    Mächtigkeit
    -
    Geografische Verbreitung
    -
    Typusregion
    -
    Kommentar
    -
    • Walsertal-Zone Detailanzeige

      Herkunft des Namens
      Walsertal (Österreich)
      Rang
      tektonische Zone
      Status
      informeller Begriff
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      Melange-Zone mit wenige Ophiolithe, die eine Fortsetzung der Arosa-Decke zwischen Lichtenstein und dem Allgäu (direkt den Rhenodanubischen Flysch überlagernd) darstellt.
      Alter
      -
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -
    • Falkenstein-Zug Detailanzeige

      Herkunft des Namens
      -
      Rang
      tektonische Zone
      Status
      lokaler Begriff (informell)
      Gültiger Name
      Kurzbeschreibung
      -
      Alter
      -
      Mächtigkeit
      -
      Geografische Verbreitung
      -
      Typusregion
      -
      Kommentar
      -