«Öhningen-Mergel»

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
mmÖ
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 245 G: 220 B: 185
Rang
regionale Fazies
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
inkorrekter Begriff (jedoch informell gebraucht)
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
«Öhningen-Mergel»
Französisch
-
Italienisch
-
Englisch
-
Herkunft des Namens

Öhningen (Deutschland)

Historische Varianten
Pflanzenmergeln (Heer 1859), Oehningermergel (Büchi 1960), Öhningen-Mergel = oberes Pflanzenlager (Zaugg et al. 2008)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
4 m an der Nordflanke des Schiener Bergs (Geyer et al. 2003).

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
  • Pflanzen : Plantae

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
spätes Langhien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
spätes Langhien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
höhere MN6 (Zaugg et al. 2008)

Geografie

Paläogeografie
Lokal am Schiener Berg (Gebiet oberes Wangener Tobel – Ziegelhof – Ober-Salen) und in der Bohlinger Schlucht.
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
  • Schrotzburg, Bohlinger Schlucht
    Merkmale des Ortes
    • typical facies
    • fossil site
    Zugänglichkeit des Ortes
    • river bed
    Koordinaten
    • (2709250 / 1284700)
    Notizen
    • Hantke 1954, Nötzold 1957, Tobien 1971, Zaugg et al. 2008

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
Limnisches Sediment oder Stillwasserablagerung in einem Altwasserlauf (Gutzwiller 1883, Rutte 1956a, Rietschel et al. 1985). Die Flora lässt auf eine Auenwaldvegetation in einem warmgemässigten Regenklima schliessen (Hantke 1954).
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Mittelländische Molasse
Metamorphose
unmetamorph
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
Zaugg Alfred, Geyer Matthias, Rahn Meinert, Wessels Martin, Schlichtherle Helmut, Hasenfratz Albin, Burkhalter Reto (2008): Blatt 1033/1034 Steckborn-Kreuzlingen. , Geol. Atlas Schweiz 1: 25 000, Erläut. 112

Material und Varia

Anwendungen
-