St.-Blasien-Granit

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
gamma-SB
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 210 G: 90 B: 120
Rang
lithostratigraphische Formation
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
Wird vom porphyrischen Albtal-Granit intrudiert.

Nomenklatur

Deutsch
St.-Blasien-Granit
Französisch
Granite de St. Blasien
Italienisch
Granito di St. Blasien
Englisch
St. Blasien Granite
Herkunft des Namens

St. Blasien (Deutschland)

Historische Varianten
rother Granit von Menzenschwand bei St. Blasien (Schalch 1881), Granit von St. Blasien (Hantke 1967, Emmermann 1970, Huber & Huber 1984), Biotit-Granit von St. Blasien (Mazurek & Peters 1992), St. Blasien granite = Granite of St. Blasien (Thury et al. 1994), St. Blasien granite (Schaltegger 2000)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Frühes Karbon
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Frühes Karbon
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
329 +/-4 Ma (Rb/Sr : Huber & Huber 1984, Pfiffner 2009) ; 333 +/-2 Ma (U/Pb: Schaltegger 2000)

Geografie

Paläogeografie
Südrand des Schwarzwaldes.
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • plutonische
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Schwarzwald
Metamorphose
monozyklisch
Metamorphosefazies
  • Grünschiefer-Fazies (Epizone)
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Material und Varia

Anwendungen
-