Glaukonitsandmergel-Subformation

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
jm-GSM
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 195 G: 185 B: 135
Rang
lithostratigraphische Subformation (lokale Bezeichnung)
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
gültiger formeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
Glaukonitsandmergel-Subformation
Französisch
-
Italienisch
-
Englisch
Glaukonitsandmergel Member
Herkunft des Namens
-
Historische Varianten
Glaukonitsandmergel-Subformation (STD 2002), Glaukonitsandmergel (LGRB 2016)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
Gygi (2000b: 131): dunkelgraue Mergeltone mit Glimmer und Quarzsand hauptsächlich in der unteren Hälfte und viel Glaukonit in der oberen Hälfte, im mutmasslich ehemaligen Aufschluss der Erstbeschreibung durch Zeiss (1955) 2,4 m mächtig, im Kanton Schaffhausen lediglich die Cordatum-Subzone repräsentierend nur noch 10 bis 15 cm mächtig, nach SW gehen die Glaukonitsandmergel in das Schellenbrücke-Bank über (Gygi 1977: 454).
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
2,4 m (Zeiss 1955), 2,25 m am Typusprofil (Gygi 2000c)

Komponenten

Lithologien
  • Mergelstein
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
frühes Oxfordien
Bermerkungen zu Top
Cordatum-Zone
Alter Basis
frühes Oxfordien
Bermerkungen zu Basis
Mariae-Zone
Datierungsmethode
Ammonitenbiostratigraphie. Stratigraphisches Alter der Einheit ist fraglich: nach Hofmann et al. (2000: 41) und Geyer et al. (2011: 270) wird der Glaukonitsandmergel als Spätestes Mitteljura datiert!

Geografie

Paläogeografie
Süddeutschland (Blumberg, Achdorf).
Typusregion
Typlokalität
  • Stoberg (Süddeutschland)
    Merkmale des Ortes
    • historical site
    Zugänglichkeit des Ortes
    • vanished outcrop
    • quarry
    Koordinaten
    • (2684000 / 1300300)
    Notizen
    • S-Hang des Stobergs W des Kuristobels: Zeiss 1955 (Fig. 30-31), Gygi 2000c S.131
Typusprofil
  • Bleiche am Eichberg (Süddeutschland)
    Merkmale des Ortes
    • upper boundary
    • lower boundary
    • typical facies
    Zugänglichkeit des Ortes
    • mountain ridge
    Koordinaten
    • (2680230 / 1300430)
    Notizen
    • Gygi 1969 (Beschreibung auf Pl.16, Profil RG-87, Bänke 22-26), Gygi 2000c (neu als Typusprofil definiert) ; Koord.: 680.230/300.430 bis 680.300/300.460
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Süddeutschland
Metamorphose
unmetamorph
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-