«Marne jaune de Morteau»

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 190 G: 180 B: 110
Rang
lithostratigraphische Bank
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
lokaler Begriff (informell)
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
«Marne jaune de Morteau»
Französisch
«Marne jaune de Morteau»
Italienisch
«Marne jaune de Morteau»
Englisch
«Marne jaune de Morteau»
Herkunft des Namens
Morteau (Doubs, France)
Historische Varianten
Marne jaune de Morteau à Ammonites Astierianus (Renevier 1874), Marnes à Holcostephanus Astieri de Morteau (Renevier 1897), Néocomien de Morteau (Rollier 1910), Marne jaune de Morteau à Ammonites astierianus (Godet et al. 2005)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
20-30 cm ; 1-2 m (Jaccard 1869)

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Spätes Valanginien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Spätes Valanginien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
Développement local dans les régions de Morteau et de Neuchâtel.
Typusregion
-
Typlokalität
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentär
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Jura
  • Süddeutschland
  • Schwarzwald
  • Jura méridional
  • Vogesen
Metamorphose
unmetamorph
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Material und Varia

Anwendungen
-