«Marnes à gypse» (de la Fm. du Goldberg)

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
N/A
RGB-Farbe
R: 125 G: 125 B: 125
Rang
lithostratigraphische Einheit
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
inkorrekter Begriff (jedoch informell gebraucht)
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
«Gipsmergel» (der Goldberg-Fm.)
Französisch
«Marnes à gypse» (de la Fm. du Goldberg)
Italienisch
«Marna a gesso» (della Fm. del Goldberg)
Englisch
«Gypsum marls» (of the Goldberg Fm.)
Herkunft des Namens
-
Historische Varianten
sous-groupe des marnes gypsifères (de Loriol & Jaccard 1865), Marnes à gypse (Maillard 1884a, Mojon 2002)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
4,5 m à Villers-le-Lac (de Loriol & Jaccard 1865)

Komponenten

Lithologien
  • Gips
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Berriasien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Berriasien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentär
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Jura
  • Süddeutschland
  • Schwarzwald
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
Maillard G. (1884): Etude sur I'étage Purbeckien dans le Jura , Diss. Phil. II Zürich, 78
Neubearbeitung
Mojon P.-O. (2002): Les formations mésozoïques à charophytes (Jurassique moyen - Crétacé inférieur) de la marge téthysienne nord–occidentale (Sud-Est de la France, Suisse occidentale, nord-Est de l’Espagne) , Géol. alp. (Grenoble) Mém. hors sér. 41, 386
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-