Dogger-Gruppe

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
N/A
RGB-Farbe
R: 241 G: 239 B: 237
Rang
lithostratigraphische Gruppe
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
Dogger-Gruppe
Französisch
Groupe du Dogger
Italienisch
Gruppo del Dogger
Englisch
Dogger Group
Herkunft des Namens

Doggers are calcareous or ironstone concretions that are particularly prevalent on the Yorkshire coast, where they often seed around ammonites.

Historische Varianten
-
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
Der Dogger, im Sinn einer lithostratigraphischen Gruppe, fasst diejenigen Formationen zusammen, die ungefähr im erdgeschichtlichen Zeitabschnitt des Mittleren Juras abgelagert wurden. An der Basis wurde aber der Opalinus-Ton schon z.T. ab den späten Frühjura abgelagert. Im Dach enthält die Ifenthal-Formation Sedimente des frühesten Spätjuras.
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
  • MA

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
frühes Oxfordien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
spätes Toarcien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
Northern Tethyan Carbonate Platform (Jura > Helv.) :
Plateforme de Bourgogne, ... = Northern Tethyan Carbonate Platform (NTCP) ,
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
GeoMol Schweiz Jura
  • Süddeutschland
  • Schwarzwald
Metamorphose
unmetamorph
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-