Balmberg-Oolith

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 175 G: 200 B: 220
Rang
lithostratigraphische Bank
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
lokaler Begriff (informell)
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
Balmberg-Oolith
Französisch
Oolithe du Balmberg
Italienisch
Oolite del Balmberg
Englisch
Balmberg Oolite
Herkunft des Namens

Balmflue am Balmberg (SO)

Historische Varianten
Balmberg-Oolith (Bolliger & Burri 1970 S.74), Untere Holzflue-Schichten (Gygi 1969)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
Dünngebankter, kreuzgeschichteter oolithischer Grainstone.
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
  • oolithischer Kalk
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
Vellerat-Formation
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Frühes Kimméridgien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
spätes Oxfordien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
Northern Tethyan Carbonate Platform (Jura > Helv.) :
Plateforme de Bourgogne, ... = Northern Tethyan Carbonate Platform (NTCP) ,
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Jura
  • Süddeutschland
  • Schwarzwald
Metamorphose
unmetamorph
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
Bolliger W., Burri P. (1970): Sedimentologie von Schelf-Carbonaten und Beckenablagerungen im Oxfordien des zentralen Schweizer Jura. , Beitr. Geol. Karte der Schweiz N.F. 140, 112 S.

a) Balmberg-Oolith (neu) Synonym: Untere Holzflue-Schichten (Gygi 1969). Typlokalität: Profil N Günsberg, Koord. 609600/235500. Ausbildung: dünngebankter, kreuzgeschichteter oolithischer Grainstone. Begrenzung: kommt nur im SE des Untersuchungsgebietes vor, wird unten von der Vellerat-Formation, oben von den Hautes-Roches-Algenkalken [i.e. Olten-Member] begrenzt. S.74
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-