Rütenen-Konglomerat

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
-
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 250 G: 220 B: 120
Rang
lithostratigraphische Bank
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
Rütenen-Konglomerat
Französisch
Conglomérat du Rütenen
Italienisch
Conglomerato del Rütenen
Englisch
Rütenen Conglomerate
Herkunft des Namens

Rütenen (NW), östlich Beckenried

Historische Varianten
--- (Brückner 1945, Herb 1988), Konglomerat von Rütenen (Bayer 1982), conglomérat de Rütenen (Kindler 1990), Rütenen Conglomerate (Menkveld-Gfeller et al. 2016)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
  • Konglomerat (Psephite, Rudit) : grain > 2 mm (psephite / rudite: elements = gravel, boulder, block)
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
-
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
-
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
Bei Rütenen/Beckenried.
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
European Continent,
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Helvetikum
  • Dauphinois
  • Westliches Helvetikum
  • Zentrales Helvetikum
  • Östliches Helvetikum
Metamorphose
unmetamorph
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
Brückner W. (1946): Neue Konglomeratfunde in den Schiefermergeln des jüngeren helvetischen Eocaens der Zentral- und Ostaschweiz , Eclogae geol. Helv. 38/2, 315-328
Neubearbeitung
Menkveld-Gfeller Ursula, Kempf Oliver, Funk Hanspeter (2016): Lithostratigraphic units of the Helvetic Palaeogene: review, new definition, new classification. , Swiss J. Geosc. 109/2, 171-199

p.187: Massive, coarse-grained and poorly sorted conglomerate with marly matrix. Pebbles originated from the underlying sediments of Late Cretaceous to Palaeogene age (Buxtorf 1916; Herb 1988). Occurrence near Rütenen/Beckenried.

Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-