Tithonian (~ 150 Ma)

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
tit
CMYK-Farbe
15 / 0 / 0 / 0
RGB-Farbe
R: 217 G: 241 B: 247
Rang
chronostratigraphische Stufe
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
gültiger formeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch
Tithonien (CH ; DE/AT: Tithon)
Französisch
Tithonien
Italienisch
Titoniano
Englisch
Tithonian (~ 150 Ma)
Herkunft des Namens

Named derived from the Greek mythology: Tithon was the son of Laomedon of Troy, who fell in love with Eos, Greek goddess of the dawn (thus prefiguring the Cretaceous system).

Historische Varianten
Oppel 1865, Tithonique
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Tithonien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Tithonien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
-
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Zeitskala
  • Paratethys
  • Säugetieralter
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-