Campanian (~ 84 Ma)

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
cmp
CMYK-Farbe
10 / 0 / 50 / 0
RGB-Farbe
R: 230 G: 244 B: 127
Rang
chronostratigraphische Stufe
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
gültiger formeller Begriff
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
Part of the disused «Senonian».

Nomenklatur

Deutsch
Campanien (CH ; DE/AT: Campanium)
Französisch
Campanien
Italienisch
Campaniano
Englisch
Campanian (~ 84 Ma)
Herkunft des Namens

Named after the Champagne de Saintonge (Charentes, France), near Cognac.

Historische Varianten
Campanien (Coquand 1857)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
-
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Campanien
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Campanien
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
-
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Zeitskala
  • Paratethys
  • Säugetieralter
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
Coquand H. (1858): Position des Ostrea columba et biauriculata dans le groupe de la craie inférieure. , Mémoires de la Société d'émulation du Département du Doubs III/2 (1857), 294-315

CRAIE SUPÉRIEURE. 3e ÉTAGE—CAMPANIEN. Craie tendre (Ostrea vesicularis Lam., O. larva Lam., Sphoerulites Hoeninghausi Desmoul., Ananchytes ovata Lamark). Cet étage correspond au septième horizon de rudistes.
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-