Servino

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
t1 (p, pt)
CMYK-Farbe
-
RGB-Farbe
R: 200 G: 155 B: 70
Rang
lithostratigraphische Formation
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
unbekannter Status
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch

Servino

Französisch

Servino

Italienisch

Servino

Englisch

Servino

Herkunft des Namens
-
Historische Varianten
Servino (Brocchi 1808), Servino-Verrucano-Serie (Lehner 1952, Rutsch et al. 1966)
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung

Als Servino wurden bunte feinkörnige Sandsteine und Tone bezeichnet.

Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
150-300 m

Komponenten

Lithologien
-
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Verrucano Lombardo
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Frühe Trias
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Perm
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
Condizione di piana di marea terrigena: amiente tidale trasgressivo con moderati appori di delta-conoidi.
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Südalpin
  • Ivrea-Verbano-Zone
  • Canavese-Zone
  • Strona-Ceneri-Zone
  • Val-Colla-Zone
  • Tonale-Zone
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
Brocchi (1808)
Neubearbeitung
Rutsch R. F., ... (1966): Alpes suisses et Tessin méridional. , Lexique stratigraphique international, vol. 1 Europe, fasc. 7c
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-