Argilla di Castel di Sotto

Zur Übersicht

Darstellung, Status

Index
p1
CMYK-Farbe
0 / 0 / 50 / 0
RGB-Farbe
R: 255 G: 245 B: 155
Rang
lithostratigraphische Formation
Gebrauch
Element ist in Gebrauch
Status
informell
SKS-Notiz
-
SKS-Datum
-
Kommentar
-

Nomenklatur

Deutsch

Castel-di-Sotto-Ton

Französisch

Argile de Castel di Sotto

Italienisch

Argilla di Castel di Sotto

Englisch

Castel di Sotto Clay

Herkunft des Namens

Castel di Sotto (TI), Novazzano

Historische Varianten
Astien von Balerna (Hofmann 1957b), Argille di Castel di Sotto
Nomenklatorischer Kommentar
-

Synonyme

Synonyme
Nicht-Synonyme
Verwechslungsgefahr

Beschreibung

Beschreibung
Südalpines marines Pliozän (nach der pliozänen Hauptfaltung und Talbildung entstanden).
Geomorphologischer Ausdruck
-
Mächtigkeit
-

Komponenten

Lithologien
  • Schlammstein : Tonstein/Mergelstein der Molasse
Mineralien
-
Fossilien
-

Hierarchie und Abfolge

Übergeordnete Einheit
Untergeordnete Einheiten
Hangendes
    -
Liegendes
Conglomerato di Pontegana
Laterales Äquivalent
Obergrenze
-
Untergrenze
-
Stratigraphische Diskussion
-

Alter

Alter Top
Zancléen
Bermerkungen zu Top
-
Alter Basis
Zancléen
Bermerkungen zu Basis
-
Datierungsmethode
-

Geografie

Paläogeografie
-
Typusregion
-
Typlokalität
-
Typusprofil
-
Referenzprofile
-
Point of interest
-

Paläogeografie und Tektonik

Paläogeografie
-
Herkunftstyp
  • sedimentäre
Bildungsbedingungen
-
Sequenz
-
Tektonische Einheit (bzw. Überbegriff)
Südalpin
  • Ivrea-Verbano-Zone
  • Canavese-Zone
  • Strona-Ceneri-Zone
  • Val-Colla-Zone
  • Tonale-Zone
Tertiäres Po-Becken
Metamorphose
-
Metamorphosefazies
-
Bemerkung zur Metamorphose
-

Referenzen

Erstdefinition
-
Neubearbeitung
-
Wichtige Publikationen
-

Material und Varia

Anwendungen
-